Unser Leitbild

Gemeinsam Wege des Lebens entdecken, verstehen und gehen können.
Zwei Schülerinnen mit Mikroskop im Klassenzimmer

Im Sinne Stefan Heyms möchte das stefan-heym-gymnasium als Schule mit internationaler Ausrichtung junge Persönlichkeiten entwickeln, die sich:

  • kritisch mit dem Zeitgeschehen auseinandersetzen,
  • kulturelle Vielfalt als Gewinn verstehen und
  • in einer komplexen Welt die passenden Entscheidungen für sich und die Gesellschaft treffen.

Um eine umfassende und freie Entfaltung der Schülerinnen und Schüler zu unterstützen, arbeiten wir mit nationalen und internationalen Partnern zusammen.

Wir legen bei der Umsetzung des Lehrstoffes Wert auf besondere Aspekte eines differenzierten Unterrichtsgeschehens, dessen Rahmenbedingungen wir, nach aktuellen wissenschaftlichen Standards, lernförderlich gestalten.

Abitur und International Baccalaureate

Schüler*innen mit Laptop im Klassenzimmer

Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten eine besondere Sprachförderung und -ausbildung.

Neben der allgemeinen Hochschulreife wird der Erwerb des International Baccalaureate (IB Diploma Programme – IBDP) angeboten.

Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe erlangen alle dafür notwendigen Kompetenzen.

Immersiver und bilingualer Unterricht

Image

Auf dem Prinzip der Immersion beruhend, werden die Schülerinnen und Schüler zeitweise in ein fremdsprachiges Umfeld versetzt, wodurch funktional eine zweite Sprache auf hohem Niveau erworben wird.

Unabhängig von den bilingualen Fächern des Curriculums des International Baccalaureate, wird in ausgewählten Fächern der Oberstufe themenbezogen Unterricht in englischer Sprache angeboten.

Englisch wird als Schulsprache angestrebt und ist Bestandteil der schulinternen Kommunikation.

Interkulturelle Kompetenz

Image

Die Bildungs- und Lehrplaninhalte werden in allen Fächern und Kursen mit einem internationalen Bezug vermittelt. Schwerpunkt bilden hier die geisteswissenschaftlichen Fächer und Kurse sowie Ethik.

Ziel ist es, den Jugendlichen eine weltoffene Einstellung zu vermitteln und die Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Wertvorstellungen zu stärken. So werden sie in die Lage versetzt, sich mit einer zunehmend mehrsprachigen und interkulturell geprägten Welt auseinanderzusetzen und sich in dieser zu orientieren, um sich sowohl privat als auch beruflich verwirklichen zu können.

Unterstützt werden diese Ansätze durch Bildungs- und Schulpartnerschaften, Schüleraustausche und Exkursionen. Hierfür nutzen wir das bereits bestehende, umfangreiche Netzwerk des Schulträgers zu internationalen Partnern Ausland.

Mehr Informationen zu den Internationalen Projekte der fuu-sachsen erhalten Sie auf unserer Website:
fuu-sachsen.international

Inklusion und Diversity

Image

Wir leben Inklusion und lehren Weltoffenheit, Vielfalt und Internationalität. Im Umgang miteinander sowie mit anderen Meinungen und Kulturen ist Respekt das oberste Gebot.

Um Verstehen und Verständnis füreinander ausbilden zu können, agieren die Lehrkräfte als Lernbegleiter und führen Debattierclubs durch, um die Argumentationskompetenz zu entwickeln und zu stärken.

Neugierig zu bleiben ist unser Ziel: auf die eigene Zukunft, auf Andere, auf Neues.

Lernfreundliche und lernförderliche Rahmenbedingungen

Image

Zur Sicherstellung des Wissens- und Erkenntnistransfers achten die Lehrerinnen und Lehrer auf einen reflektierten Umgang mit dem Lernstoff, regen zum Nachdenken und -fragen an und begleiten so den Wissenserwerb in non-direktiver Art und Weise.

Passend dazu verfügt das stefan-heym-gymnasium über großzügige räumliche Möglichkeiten. Die Unterrichtsräume sind so angeordnet, dass zusätzlicher Lernraum geschaffen werden kann oder eine flexible Aufteilung der Lernplätze und somit offene Unterrichtsformen jederzeit umsetzbar sind. Das Arbeiten in Gruppen, bei Projekten aber auch in den klassischen Vermittlungsmethoden wird so garantiert.

Image

Bewegte Schule

Um die bestmögliche Aufmerksamkeit und kognitive Leistungsfähigkeit zu gewährleisten, wird die Umsetzung von Prinzipen der „Bewegten Schule“ angestrebt. Dies bedeutet unter anderem, dass die Lehrkräfte während der Unterrichtszeit kurze Bewegungspausen anleiten, um etwaige Konzentrationsverluste durch körperliche Aktivierung der Schülerinnen und Schüler auszugleichen.

Unterstützende Angebote zum Lernstoff im Rahmen des Ganztagesangebotes ergänzen die individuelle Entwicklung.

Image

Mensa und Cafeteria

Eine moderne Küche sowie eine Cafeteria, die auch als Schülerfirmaprojekt betrieben werden kann, stellen ein gesundes, ausgewogenes Speisenangebot sicher.